Sie sind hier:Home

Erster Sieg gegen die LIA

Das von der IHZ bekämpfte Handwerkergesetz LIA wird vom Tessiner Verfassungsgericht als verfassungswidrig erklärt.

Die IHZ nimmt mit grosser Genugtuung zur Kenntnis, dass das Tessiner Verwaltungsgericht eine erste Klage gegen das Tessiner Handwerkergesetz Legge Sulle Imprese Artigianali LIA gutgeheissen hat. Die IHZ bekämpft dieses Gesetz, welches aus unserer Sicht das Schweizerische Binnenmarktgesetz verletzt und verfassungswidrig ist, bereits seit über zwei Jahren. Nun erwägt der Tessiner Regierungsrat sogar, das Gesetz ausser Kraft zu setzen, weil er einsieht, dass das Gesetz aufgrund der darin verordneten Eintragungspflicht verfassungswidrig ist. Die IHZ wird das Gesetz weiter bekämpfen, bis es ganz vom Tisch ist und Zentralschweizer Unternehmer nicht mehr darin behindert werden, ihre Produkte und Dienstleistungen im Tessin anzubieten.