Sie sind hier:Home

Stellenmeldepflicht: Sind Sie davon betroffen?

Per 1. Juli 2018 tritt die neue Stellenmeldepflicht in Kraft. Doch wer ist davon betroffen und was müssen Sie beachten? Das Check-Up-Tool des SECOs gibt Abhilfe.

Das Gesetz sieht die Einführung einer Stellenmeldepflicht in Berufsarten vor, in denen die Arbeitslosenquote einen bestimmten Schwellenwert überschreitet. Ab dem 1. Juli 2018 gilt ein Schwellenwert von 8 Prozent, ab dem 1. Januar 2020 wird der Schwellenwert auf 5 Prozent gesenkt.

 

Doch welche Stellen müssen eigentlich gemeldet werden und bin ich davon betroffen? Um Unsicherheiten aus dem Weg zu räumen hat das Staatssekretariat für Wirtschaft Seco auf der Website arbeit.swiss alle Informationen zum Thema zusammengetragen. Ausserdem wurde speziell dafür das Check-Up-Tool entworfen. Wie ist Ihr Eindruck vom Tool und ist es Praxistauglich? Melden Sie sich per E-Mail und schildern Sie uns Ihre Anregungen.