Sie sind hier:Home

IHZ-GV 2022: Florian Geiger in den Vorstand gewählt

An der gestrigen IHZ-Generalversammlung im Brünig Park in Lungern wurde Florian Geiger, CEO Steeltec, als neues Vorstandsmitglied gewählt. Verabschiedet wurde Carlo Mischler, ehemaliger CEO der Swiss Steel AG. Gastreferent Bernhard Heusler beeindruckte die rund 200 Gäste mit seinem Referat zum Thema «Ein Team gewinnt – immer».

Vor der Generalversammlung nutzten viele Teilnehmende die Möglichkeit, das IHZ-Mitgliedunternehmen Gasser Felstechnik AG zu besichtigen. Eindrücklich erfuhr man auf dem Rundgang, welche Herausforderungen die Arbeit am und im Fels mit sich bringt. Vielen Dank für diesen spannenden Einblick.


Andreas Ruch begrüsste anschliessend die Mitglieder im kühlen Brünigmassiv nach zweijähriger Pause zur Generalversammlung. IHZ-Direktor Adrian Derungs führte durch den Jahresbericht und das erneut positive Finanzergebnis. Revisor André Egli bestätigte die Richtigkeit der Rechnungsführung und empfahl der Generalversammlung Décharge für den Vorstand. Nach dem Ausblick durch Adrian Derungs und der Genehmigung von Budget und Mitgliederbeiträgen sowie der Wahl der Revisionsstelle – sämtliche traktandierten Geschäfte wurden einstimmig genehmigt – führte Andreas Ruch durch das Traktandum Ersatzwahl im Vorstand. Carlo Mischler, bis Dezember 2021 CEO der Swiss Steel AG, trat aufgrund seiner Pensionierung aus dem Vorstand aus. Er hatte seit dem Jahr 2014 im Vorstand mitgewirkt. Seine Arbeit und sein Engagement für die Zentralschweizer Wirtschaft wurde von Andreas Ruch sehr herzlich verdankt. Als Nachfolger wurde Florian Geiger, CEO Steeltec, einstimmig in den Vorstand der IHZ gewählt.

 

Nach dem offiziellen Teil der Generalversammlung beeindruckte Bernhard Heusler, ehemaliger Präsident des FC Basel, mit seinen Ausführungen zu den Erfolgsfaktoren von Teams. Heute Partner beim Beratungsunternehmen HWH AG sowie Präsident der Stiftung Schweizer Sporthilfe ist Bernhard Heusler überzeugt, dass «Ein Team gewinnt – immer». Dies war zugleich auch der Titel seines Referats. Verantwortungsvolle, entscheidungsstarke Führung und die Verbindung von verschiedenen Menschen zu funktionierenden Teams seien wesentliche Erfolgsfaktoren. Nicht nur im Spitzensport, sondern ebenso in der Berufswelt.

 
Beim anschliessenden Apéro riche im Brünigmassiv wurde rege weiterdiskutiert und das Netzwerk gepflegt.