Sie sind hier:Home

Impfen in Betrieben: Das gilt in den Zentralschweiz!

Zusätzlich zu den bestehenden Impfmöglichkeiten in Impfzentren, Hausarztpraxen oder Apotheken, können sich Impfwillige auch in ihrem Arbeitsbetrieb impfen lassen. Jedoch nicht alle Zentralschweizer Kantone setzen auf dieses Konzept.

Die IHZ ist überzeugt: Je mehr Menschen sich impfen lassen, desto schneller werden positive Auswirkungen auf unsere Gesellschaft, unsere medizinischen Versorgungssysteme, unser kulturelles Leben, unsere Wirtschaft und unsere Freizeitmöglichkeiten spürbar. Immer mehr Kantone ermöglichen Impfwilligen das Impfen in ihren Arbeitsbetrieben. Nachfolgend finden Sie die Übersicht des aktuellen Standes in der Zentralschweiz.

 

Luzern

Grundsätzlich gibt es für Betriebe folgende Möglichkeiten:

  • Reguläres Impfen in einem Impfzentrum, Spital, Arztpraxis oder Apotheke für Betriebe mit weniger als 20 impfwilligen Mitarbeitenden.
  • Koordiniertes Impfen in einem Impfzentrum (Willisau oder Luzern) für Betriebe mit 20-100 impfwilligen Mitarbeitenden.
  • Betriebe mit mehr als 60 impfwilligen Mitarbeitenden, die sich nicht an einem anderen Impf-Ort (Impfzentrum, Spital, Arztpraxis, Apotheke) parallel angemeldet haben, können in Zusammenarbeit mit einer öffentlichen Apotheke oder einem Arzt/einer Ärztin in eigenen Räumlichkeiten ihren Mitarbeitenden ein eigenes Angebot machen.

Anmeldung und weitere Informationen:

Nidwalden
Aktuell ist keine Kampagne für Betriebsimpfungen geplant. Es haben jedoch bereits Impfaktionen in Betrieben stattgefunden. Bei weiteren Anfragen von Unternehmen werden Impfaktionen gemeinsam organisiert.  

Obwalden
Aktuell ist keine Kampagne für Betriebsimpfungen geplant. Gemäss dem kantonalen Gesundheitsamt bestehen vereinzelte Anfragen von Unternehmen. In diesen Fällen wird mit dem Unternehmen individuell besprochen, ob die Impfungen vor Ort im Betrieb oder doch im Impfzentrum durchgeführt werden. 

Uri
Aktuell ist keine Kampagne für Betriebsimpfungen geplant.

 

Schwyz
Aktuell ist keine Kampagne für Betriebsimpfungen geplant.