Sie sind hier:Home

Personalleiterkonferenz 2021 zur digitalen Transformation

Rund 100 HR-Fachleute trafen sich am 3. November 2021 zur diesjährigen IHZ-Personalleiterkonferenz. Im Mittelpunkt des Nachmittags stand die digitale Transformation im HR-Bereich.

Adrian Derungs begrüsste die Teilnehmenden im Forum 1 der Messe Luzern. Wie gewohnt startete die Personalleiterkonferenz mit den Resultaten der IHZ-Lohnumfrage. Im ersten Fachreferat erläuterten Christoph Abplanalp und Ralf Ploner von der Avenir Consulting AG die Auswirkungen der digitalen Transformation in der Rekrutierung. Sie zeigten die Trends, Dos and Don’ts auf. Instrumente wie klassische Zeitungsinserat verlieren mehr und mehr an Relevanz, an Wichtigkeit gewinnen neue Wege wie ein Talent Relationship Management Tool (TRM). Die beiden Referenten wagten einen Ausblick und empfahlen den Teilnehmenden, nicht unüberlegt allen Trends zu folgen. Unternehmen müssen strategisch entscheiden, in welchen Bereichen für sie Digitalisierung Sinn macht und welche Mittel dafür eingesetzt werden. Der zweite Fachinput legte den Fokus auf die Auswirkungen in der Führung. Führungstrainer und Coach Stefan Hösli zeigte auf, welche Ansprüche heutzutage an die Führungskräfte gestellt werden. Die indirekte Führung ist wichtig und es muss am System gearbeitet werden. Nach einer Netzwerk-Pause diskutierten die beiden Referenten Ralf Ploner und Stefan Hösli mit den HR-Fachleuten Thomas Gaugler, bbv Software Service AG und Peter Henz, Perlen Packaging AG, die digitale Transformation im HR nicht nur theoretisch, sondern praktisch. Es zeigte sich, dass nicht alles Machbare auch sinnvoll ist. Es ist in der digitalen Transformation umso wichtiger, eine Kultur innerhalb des Unternehmens zu schaffen, wo Bedürfnisse erkannt und Vertrauen erarbeitet wird.


Im nächsten Programmteil wurden die Wirtschaftswochen vorgestellt, welche die IHZ in Zusammenarbeit mit wirtschaftsbildung.ch organisiert. Diese Projektwochen an Gymnasien fördern die ökonomische Grundbildung bei Jugendlichen. Die Inhalte der Wirtschaftswochen wurden durch Brigit Fischer, Organisatorin Wirtschaftswochen, vorgestellt. Sie zeigte auf, wie sich Unternehmen engagieren können. Insbesondere auf die Ausbildung und den Einsatz von Spielleitenden wurde hingewiesen. Dazu findet am 15. November 2021 eine digitale Informationsveranstaltung statt.


Im letzten Teil der IHZ-Personalleiterkonferenz stand ein persönliches Gespräch mit Jörg Lienert, Inhaber und Gründer der Jörg Lienert AG, im Mittelpunkt. Er berichtet von den Anfängen seines Unternehmens und der Leidenschaft für die Personalberatung. Als «Menschenfreund» war es ihm stets wichtig, für Bewerbende und Unternehmen die beste Lösung zu finden.


Beim anschliessenden Stehdinner nützten die Teilnehmenden die Möglichkeit für den Austausch unter Kolleginnen und Kollegen.