Sie sind hier:Home

Gelungener Start einer neuen Tradition

Der erste IHZ-Sommerapéro in der Seeburg Luzern begeisterte die Teilnehmenden mit einem spannenden Referat von avenir suisse Direktor Peter Grünenfelder und einem gemütlichen Apéro am See mit Unterhaltung von DJ Andy Wolf. Eine neue Tradition wurde geboren.

Rund 200 Personen folgten der Einladung der IHZ zum erste Sommerapéro "Back to Work nach der Sommerpause" in Luzern. Der Sommer gab noch einmal alles und sorgte für schwülwarme Temperaturen im Panoramasaal des Hotels Seeburg. Die spannenden und auch ernüchternden Zahlen und Einschätzungen im Referat "Liberale Schweiz - wo ist sie geblieben?" von Peter Grünenfelder, Direktor avenir suisse, liess den Teilnehmenden eher das Blut in den Adern gefrieren oder erst recht den Schweiss auf die Stirn treiben. So oder so, stimmten viele Fakten nachdenklich und auch beim anschliessenden Apéro war man sich in den Diskussionen einig - es gibt viel zu tun, damit die Schweiz so erfolgreich bleibt wie sie (noch) ist.

 

Beim Apéro in der Sunset Bar direkt am See liessen die angekündigten Gewitter etwas ihre Muskeln spielen, doch ein paar Regentropfen sorgten eher für eine willkommene Abkühlung als Verärgerung bei den Gästen. Bei bester Unterhaltung durch DJ Andy Wolf wurde in locker aufgeräumter Stimmung noch einmal auf den Sommer zurück, aber auch bereits nach vorne auf nahende wirtschaftspolitische Herausforderungen geschaut. 

 

Gegen 21.00 Uhr gewann die Gewitterfront die Überhand über den Sommer und beendet mit etwas stürmischeren Windböen das gesellige Zusammensein. Die Premiere ist gelungen - die Fortsetzung wird folgen.

 

Weiterhin viel Erfolg "back to work"!