Sie sind hier:Home

Wahlen: So sieht der Fussabdruck der hiesigen Wirtschaft aus

Im Herbst finden die nächsten Wahlen statt. Am 20. Oktober 2019 wird der National- und Ständerat neu besetzt und somit müssen sich alle Parlamentarier in den IHZ-Kantonen der Neuwahl stellen. Die IHZ setzt dabei auf die bewährte Wahlhilfe von Smartvote und gewährt bereits einen Einblick in ihren Smartspider, den «Fussabdruck» der Wirtschaft.

Am 20. Oktober 2019 finden die Erneuerungswahlen für den National- und Ständerat statt. Dabei müssen 8 Ständeräte und 16 Nationalräte in den IHZ-Kantonen (neu) gewählt werden. Zur Verfügung stellen sich Personen von links bis rechts aus allen Parteien. Bei so vielen Persönlichkeiten ist es nicht einfach den Überblick zu behalten. Deshalb bietet die IHZ in Zusammenarbeit mit smartvote die IHZ-Wahlhilfe an und kann bereits erste Einblicke gewähren.


Erste Erkenntnisse aus dem Wahlspider
Es wird auf den ersten Blick ersichtlich, für welche Werte sich die IHZ besonders einsetzt. Im Vordergrund stehen eine liberale Wirtschaftspolitik, eine offene Aussenpolitik und eine nachhaltige Finanzpolitik. Spezifisch wünscht sich die IHZ beispielsweise ein Freihandelsabkommen mit den USA und befürwortet grundsätzlich die Erhöhung des Rentenalters für Frauen und Männer. Die Begrenzung der Einwanderung hat hingegen aus Sicht des IHZ-Vorstandes keine Priorität gegenüber dem Erhalt der bilateralen Verträge. Ausserdem befürwortet die IHZ den Ausbau des Mobilfunknetzes nach 5G-Standards und ist gegen stärkere Haftungsregeln für hiesige Unternehmen im Ausland.


Wie funktioniert die IHZ-Wahlhilfe?
Die Online-Wahlhilfe beruht auf der Zusammenarbeit mit der bekannten Wahlplattform smartvote (www.smartvote.ch). Die 28 IHZ-Vorstandsmitglieder, führende Unternehmerinnen und Unternehmer der Zentralschweiz, haben die 75 Fragen von smartvote ausgefüllt. Aufbauend auf den Antworten wurde der IHZ-Spider erstellt, sozusagen ein konsolidierter «Fussabdruck» der Wirtschaft. Neben dem Vergleich der Position der Kandidierenden und der Zentralschweizer Wirtschaft können Sie dieselben Fragen beantworten, Ihren persönlichen Smartspider erstellen und diesen direkt vergleichen. Überraschungen sind garantiert.