Sie sind hier:Home

Wirtschaftsforum - spannende Diskussion zur Verantwortung

Die Jubiläumsausgabe des Zentralschweizer Wirtschaftsforum fand coronabedingt in einem anderen Format statt. Dieses Jahr wurden Bundesrätin Karin Keller-Sutter, die Panelteilnehmer und 50 Gäste im LZ-Auditorium willkommen geheissen. Der Anlass wurde zudem per Livestream übertragen, sodass die Zuschauer auch auf dem digitalen Weg den Anlass mitverfolgen konnten.

Moderatorin Sonja Hasler begrüsste zusammen mit Andreas Ruch (Präsident IHZ) und Adrian Derungs (Direktor IHZ) die Zuschauer im Saal und im Livestream zum 10. Zentralschweizer Wirtschaftsforum.

 

Im Key Note Referat blickte Bundesrätin Karin Keller-Sutter auf den Beginn der Coronakrise zurück und zeigte auf, wie die Schweiz in dieser Zeit und in Zukunft Verantwortung übernehmen muss. In der anschliessenden Paneldiskussion stand die bevorstehende Unternehmens-Verantwortungs-Initiative im Zentrum. Es diskutierten auf der Contra-Seite Karl Hofstetter (Titularprofessor für Privat- und Wirtschaftsrecht Universität Zürich) und Monika Rühl (Direktorin economiesuisse) gegen die Befürworter Dietrich Pestalozzi (ehem. VRP Pestalozzi AG) und Monika Roth (Professorin Hochschule Luzern - Wirtschaft).

 

Schauen Sie die Aufzeichnung des Livestreams und erfahren Sie mehr zum Standpunkt von Bundesrätin Karin Keller-Sutter sowie der spannenden Diskussion im Panel. 

 

Die IHZ dankt allen Mitwirkenden, insbesondere den Partnern, ohne die die Durchführung des Zentralschweizer Wirtschaftsforums im Exil nicht möglich gewesen wäre.

 

 

 

Medienberichterstattung