Rückblick 12. Zentralschweizer Wirtschaftsforum «Netzwerke»

250 Zentralschweizer Unternehmensleitende trafen sich zum 12. Zentralschweizer Wirtschaftsforum. Im Fokus stand das Thema «Netzwerke».

Rund 45 Zentralschweizer Unternehmensleitende haben gestern frühmorgens die Wanderroute von Alpnachstad Richtung Pilatus Kulm in Angriff genommen. Das Forumsmotto war dann auch Programm: Die mehrstündige Wanderung bot optimale Gelegenheit bereits frühmorgens sein Netzwerk zu pflegen. 

 

IHZ-Netzwerk unterstützt Start-up und beweist Effektivität
Die Theorie über Netzwerke ist vielschichtig. Doch wie gross ist die Wirkung des IHZ-Netzwerks für ein junges Unternehmen aus der Region? Im Rahmen des Formats «Netzwerk konkret» wurde genau das während dem diesjährigen Wirtschaftsforum getestet. Im Zentrum stand dabei die Cowa Thermal Solutions AG, ein Spin-off der Hochschule Luzern. Cowa Thermal Solutions produziert kompakte thermische Energiespeicher, um erneuerbare Heizsysteme autarker zu machen. Kurz vor ihrer Industrialisierung stellen sich ihnen viele Fragen: Wie verhandelt man mit grossen Firmen? Wie sieht ein gutes Qualitätsmanagement aus? Wie werden wir massenmarktfährig? Nach Abschluss des Praxisexperiments meinte Remo Waser, Co-CEO der Cowa Thermal Solutions AG: «Insbesondere zu Patentierungsfragen und zum Thema Internationalisierung erhielten wir sehr viele wertvolle Inputs. Das IHZ-Netzwerk hat uns an einem Tag so viele Kontakte vermittelt, die wir ansonsten wohl erst während mehrerer Monate gesammelt hätten. Ich freue mich in den kommenden Tagen bei den entsprechenden Personen nachzufassen.»

 

Netzwerke: Masslos überschätzt oder Erfolgsfaktor?
Die Diskussionsrunde «Netzwerke: Masslos überschätzt oder Erfolgsfaktor für Wirtschaft und Gesellschaft?» bildete den Auftakt des Forums. Unter der Leitung von Moderatorin Susanne Giger diskutierten der ehemalige Schweizer Diplomat Thomas Borer sowie die CEO von Switzerland Global Enterprise Simone Wyss Fedele über Fluch und Segen von privaten und geschäftlichen Netzwerken. In Anbetracht der drohenden Strom- und Gasmangellage, wurde insbesondere beim anschliessenden Panel «Systemrelevante Infrastrukturen» leidenschaftlich debattiert. Die Gesprächsgäste waren sich einig: Die aktuelle Energiekrise zeigt die Verflechtung der einzelnen Netzwerke exemplarisch auf. Fällt eines aus, kommt das ganze System ins Wanken. Den Schlusspunkt setzte Günther H. Oettinger, ehem. Vizepräsident und Mitglied der EU-Kommission sowie ehem. Ministerpräsident Baden-Württemberg. Zum Verhältnis Schweiz-EU meinte Oettinger: «Die Schweiz ist ein erfolgreiches Land, aber viel von ihrem Erfolg hat mit dem europäischen Binnenmarkt zu tun. Die Schweiz kann nur erfolgreich sein, wenn Europa als Ganzes erfolgreich ist.» Weiter appellierte Oettinger an das Publikum, dass die Demokratie immer wieder aufs Neue verteidigt werden müsse.

Moderatorin Susanne Giger im Gespräch mit Günther H. Oettinger, ehem. Vizepräsident und Mitglied der EU-Kommission sowie ehem. Ministerpräsident Baden-Württemberg.

 

Regionen verbinden, Dialog führen
«Als IHZ stellen wir der Zentralschweizer Wirtschaft eine Plattform für die Vernetzung mit unterschiedlichen Akteuren aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft zur Verfügung», so IHZ-Direktor Adrian Derungs. Das Zentralschweizer Wirtschaftsforum ist ein etablierter Anlass bei dem neben aktuellen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Herausforderungen auch die Netzwerkpflege im Fokus steht. «Aus diesem Grund haben wir dieses Jahr Netzwerke gleich zum Tagesthema gemacht und ihre verschiedenen Facetten pointiert und kritisch beleuchtet», so Derungs weiter. 

 

Rückblick auf das 12. Zentralschweizer Wirtschaftsforum

Alle Informationen zum 12. Zentralschweizer Wirtschaftsforum
Hier gelangen Sie zur Forumsseite mit Informationen wie dem Programm, der Übersicht aller Referierenden oder dem kostenpflichten Zugang zu den Aufzeichnungen.

 

Forumsteilnehmende nehmen Stellung zu «Netzwerk» Thesen

Video 1: Christine Böckelmann, Adrian Derungs, Fabian Fischer und Dr. Simone Wyss Fedele

 

Forumsteilnehmende nehmen Stellung zu «Netzwerk» Thesen

Video 2: Yannick Blättler, Thomas Borer und Nicole Reisinger

 

Forumsteilnehmende nehmen Stellung zu «Netzwerk» Thesen

Video 3: Miriam Böger, Franco Chicherio, Roland Dahinden, Andreas Ruch

 

IHZ-Direktor Adrian Derungs zur 12. Forumsausgabe

 

Experiment «Netzwerk konkret»: Unterstützen Sie die Cowa Thermal Solutions AG