Rückblick: IHZ-Sommerapéro 2022

Start nach der Sommerpause bei herrlichem Spätsommerwetter.

Präsident Andreas Ruch begrüsste rund 200 Teilnehmende zum IHZ-Sommerapéro im Grand Casino Luzern. Mit dem Film "what have statistics ever done for us" wurde auf humorvolle Weise in die Thematik des Referats eingeführt. Wie wichtig verlässliche Daten und Statistiken unter anderem auch für die IHZ sind, zeigte Direktor Adrian Derungs kurz auf. 

 

Referent des Abends war Georges-Simon Ulrich, Direktor des Bundesamtes für Statistik (BFS). Er zeigte auf, was das BFS in Zukunft für die Unternehmen tun kann. Dazu berichtete er von der Rolle der öffentlichen Statistik und den drei Aufgaben des BFS: Statistik, Datenbewirtschaftung und Datenwissenschaft. Dabei optimiert das BFS die Schnittstelle dieser Aufgaben, damit Daten interoperabel zwischen unterschiedlichen Stellen und Akteuren genutzt werden können. Dies führt zu einer Optimierung der Wertschöpfungskette und hilft insbesondere auch der Wirtschaft. Mit Blick in die Zukunft verwies Georges-Simon Ulrich am Schluss seines Referats auf die langfristigen Ziele, durch die Interoperabilität datengenerierte «Insights» für die Wirtschaftspolitik zu erhalten, die Bevölkerung und Unternehmen zu entlasten sowie eine gemeinsame Datenkompetenz zu entwickeln.

 

Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ Anlässe Wirtschaftslunch Von Pilotinnen lernen

Georges-Simon Ulrich, Direktor Bundesamt für Statistik

 

Der anschliessende Apéro wurde im Garten des Grand Casino Luzern genossen. Bei Sonnenschein tauschten sich die Teilnehmenden über Sommererlebnisse und aktuelle Herausforderungen aus. Für musikalische Unterhaltung sorgte DJ Andy Wolf.