Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ Medien

Wirtschaftspolitik

Parteipolitisch unabhängig vertritt die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ als regionales Netzwerk über 700 Unternehmen und deren Interessen in den Kantonen Luzern, Nidwalden, Obwalden, Schwyz und Uri sowie auf nationaler Ebene. Die IHZ setzt sich als führende Wirtschaftsorganisation der Zentralschweiz für die Gestaltung optimaler Rahmenbedingungen für eine wettbewerbsfähige, umweltverträgliche und soziale Marktwirtschaft ein.

13.09.2022

Positionspapier Energiemangellage IHZ

Nachhaltigkeit +3

Die drohende Energiemangellage hat direkte Auswirkungen auf die Unternehmen. Die IHZ unterstützt die Winter-Energiespar-Initiative (WESPI) und fordert effiziente Massnahmen für die Vermeidung von Netzabschaltungen, zur Bewältigung der Preisproblematik und zur langfristigen Revision des Schweizer Strommarktes.

Positionspapier Energiemangellage IHZ
25.08.2022

Strom- und Gasmangel: Aktuelle Übersicht

Wirtschaftspolitik +4

Für die Wintermonate zeichnet sich eine Knappheit bei der Stromversorgung ab. Der Krieg in der Ukraine wirkt sich zudem negativ auf die Sicherheit der Versorgung mit Erdgas aus. Die Notfallplanung für Strom und Gas des Bundesrats ist im Gange. Hier die Übersicht zur aktuellen Lage.

Strom- und Gasmangel: Aktuelle Übersicht
25.08.2022

Neue Plattform in Vorbereitung auf mögliche Energiemangellage

Allgemeine Wirtschaftspolitik +3

Gibt es im Winter zu wenig Strom oder Gas, können sich Unternehmen gegenseitig aushelfen. Informieren Sie sich jetzt!

Neue Plattform in Vorbereitung auf mögliche Energiemangellage
11.08.2022

Ja zur AHV und Ja zur Reform der Verrechnungssteuer sind zukunftsweisend

Parolen +4

Der Vorstand der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ hat die Parolen für die eidge-nössischen Abstimmungen vom 25. September 2022 gefasst. Der Wirtschaftsverband unterstützt die beiden Vorlagen zur Stabilisierung der AHV sowie die Reform der Verrechnungssteuer. Die Massentierhaltungsinitiative lehnt er ab.

Ja zur AHV und Ja zur Reform der Verrechnungssteuer sind zukunftsweisend
02.08.2022

Klimakonzept Obwalden: Industrie benötigt realistischen Spielraum

Wirtschaftspolitik +3

Der Kanton Obwalden präsentiert seinen Entwurf für die Energie- und Klimapolitik der nächsten Jahre. Ziel: Die übergeordneten Ziele des Bundes - Netto Null bis 2050 - zu erreichen. Die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ begrüsst die geplante Senkung der Treibhausgase plädiert jedoch dafür, minimale Restemissionen für die Industrie einzuplanen.

Klimakonzept Obwalden: Industrie benötigt realistischen Spielraum
03.05.2022

Industrie als Vorreiterin bei der Erfüllung der Klimaziele

Wirtschaftspolitik +2

In den Medien wurde die Neuigkeit unzureichend aufgegriffen: Gemäss Bundesamt für Umwelt (BAFU) hat die Industrie als einziger Bereich ihre Zielsetzung gemäss geltendem CO2-Gesetz für die Periode bis 2020 eingehalten. Wir präsentieren zwei der vielen Beispiele aus der Zentralschweiz, wie die Industrie diesen wichtigen Meilenstein erreichen konnte.

Industrie als Vorreiterin bei der Erfüllung der Klimaziele
21.05.2021

Die IHZ sagt Ja zum CO2-Gesetz

Infrastruktur +4

Am 13. Juni stimmt das Volk über das CO2-Gesetz ab. Es hat zum Ziel, die Treibhausgasemissionen bis 2030 gegenüber 1990 um mindestens die Hälfte zu reduzieren.

Die IHZ sagt Ja zum CO2-Gesetz
24.02.2021

Freihandelsabkommen Indonesien: Jetzt abstimmen!

Wirtschaftspolitik +6

Abstimmung 7. März 2021: Die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ hat die Ja-Parole für das Freihandelsabkommen mit Indonesien gefasst.

Freihandelsabkommen Indonesien: Jetzt abstimmen!
07.01.2021

Freihandelsabkommen Indonesien: IHZ fasst Ja-Parole

Wirtschaftspolitik +6

Abstimmung 7. März 2021: Die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ sagt Ja zum Freihandelsabkommen mit Indonesien.

Freihandelsabkommen Indonesien: IHZ fasst Ja-Parole
06.01.2021

Freihandelsabkommen Indonesien: Drei Fragen an IHZ-Exportleiter Markus Wermelinger

Export & Services +6

Abstimmung 7. März 2021: Die IHZ ist Leiterin des Zentralschweizer Ja-Komitees und beantwortet zum Kampagnenstart drei grundlegende Fragen.

Freihandelsabkommen Indonesien: Drei Fragen an IHZ-Exportleiter Markus Wermelinger
26.10.2020

Magazin «Verantwortung Zentralschweiz»

Netzwerk & Anlässe +4

Die Beispiele in "Verantwortung Zentralschweiz" belegen es: Zentralschweizer Unternehmen setzen auf ökonomische, soziale und ökologisch Nachhaltigkeit. Aus Tradition und Überzeugung.

Magazin «Verantwortung Zentralschweiz»