Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ Medien

Wirtschaftspolitik

Parteipolitisch unabhängig vertritt die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ als regionales Netzwerk über 700 Unternehmen und deren Interessen in den Kantonen Luzern, Nidwalden, Obwalden, Schwyz und Uri sowie auf nationaler Ebene. Die IHZ setzt sich als führende Wirtschaftsorganisation der Zentralschweiz für die Gestaltung optimaler Rahmenbedingungen für eine wettbewerbsfähige, umweltverträgliche und soziale Marktwirtschaft ein.

21.09.2022

OECD-Mindeststeuer: Weshalb die Mehreinnahmen in den Kantonen bleiben müssen

Allgemeine Wirtschaftspolitik +3

Die Schweiz bereitet sich auf die OECD-Mindeststeuer vor. Das ist sinnvoll und unbestritten. Aus verschiedenen Gründen müssen die Zentralschweizer Kantone aber darauf beharren, die potentiel-len Mehreinnahmen behalten zu können. Die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ bevorzugt deshalb eine Lösung über das bestehende Steuerharmonisierungsgesetz.

OECD-Mindeststeuer: Weshalb die Mehreinnahmen in den Kantonen bleiben müssen
14.06.2022

IHZ-Netzwerkwoche «international vernetzt» (2/2)

Wirtschaftspolitik +4

Am zweiten Tag unserer IHZ-Netzwerkwoche stehen die Zentralschweizer Export-Zielmärkte im Fokus.

IHZ-Netzwerkwoche «international vernetzt» (2/2)
13.06.2022

IHZ-Netzwerkwoche «international vernetzt» (1/2)

Export +3

Zu Beginn unserer zweiten IHZ-Netzwerkwoche werfen wir einen Blick auf die Exportzahlen der Zentralschweizer Kantone.

IHZ-Netzwerkwoche «international vernetzt» (1/2)
11.04.2022

Anstellung von Personen mit Schutzstatus S

Wirtschaftspolitik +3

Täglich erreichen Geflüchtete aus der Ukraine die Zentralschweiz. Auch die Wirtschaft kann Verantwortung übernehmen und geflüchtete Personen bei der raschen Integration in den Arbeitsmarkt unterstützen.

Anstellung von Personen mit Schutzstatus S
28.03.2022

Vernehmlassung zur Umsetzung der OECD–Mindestbesteuerung

Vernehmlassungen +3

Ab 2024 sollen Gewinne grosser, international tätiger Unternehmen zu mindestens 15 Prozent besteuert werden. Das Eidgenössische Finanzdepartement EFD hat nun eine verkürzte Vernehmlassung lanciert. Die IHZ unterstützt die Strategie des Bundesrates und empfiehlt den Zentralschweizer Kantonen den politischen Diskurs zu dieser steuerlichen Revolution schnellstmöglich aufzunehmen.

Vernehmlassung zur Umsetzung der OECD–Mindestbesteuerung
18.03.2022

Ukraine-Krieg verhindert die erwartete Entspannung in der Lieferkettenproblematik

Export +3

Eine Umfrage der economiesuisse und der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ zeigt, dass sich die Problematik aus Sicht der Unternehmen zwar leicht entschärft hat, aufgrund des Krieges in der Ukraine aber neue Lieferschwierigkeiten hinzukommen.

Ukraine-Krieg verhindert die erwartete Entspannung in der Lieferkettenproblematik
13.12.2021

Zentralinfo 04/2021 «Europa»

Zentralinfo +3

Die Schweiz im europapolitischen Stillstand. Was braucht es, dass die Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU weiterhin auf einem stabilen Fundament ruhen?

Zentralinfo 04/2021 «Europa»
15.09.2021

Freigabe des Kohäsionsbeitrages gefordert

Bildung +3

Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Politik und Gesellschaft fordern Freigabe des Kohäsionsbeitrags sowie Wiederanschluss an die europ. Kooperationsprogramme.

Freigabe des Kohäsionsbeitrages gefordert
11.06.2021

Schweizer Exportwirtschaft im Handel mit UK

Aussenbeziehungen +3

Positives Update zum Handelsabkommen EU-UK. Ab sofort kann wieder mit Vormaterialein aus der EU und der Türkei kumuliert werden.

Schweizer Exportwirtschaft im Handel mit UK
27.05.2021

Rahmenabkommen: IHZ fordert die Sicherung des bilateralen Weges

Export & Services +4

Der Bundesrat hat die Verhandlungen über das Rahmenabkommen mit der EU beendet. Der Verhandlungsabbruch stellt den bilateralen Weg infrage.

Rahmenabkommen: IHZ fordert die Sicherung des bilateralen Weges
24.02.2021

Freihandelsabkommen Indonesien: Jetzt abstimmen!

Wirtschaftspolitik +6

Abstimmung 7. März 2021: Die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ hat die Ja-Parole für das Freihandelsabkommen mit Indonesien gefasst.

Freihandelsabkommen Indonesien: Jetzt abstimmen!
07.01.2021

Freihandelsabkommen Indonesien: IHZ fasst Ja-Parole

Wirtschaftspolitik +6

Abstimmung 7. März 2021: Die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz IHZ sagt Ja zum Freihandelsabkommen mit Indonesien.

Freihandelsabkommen Indonesien: IHZ fasst Ja-Parole
06.01.2021

Freihandelsabkommen Indonesien: Drei Fragen an IHZ-Exportleiter Markus Wermelinger

Export & Services +6

Abstimmung 7. März 2021: Die IHZ ist Leiterin des Zentralschweizer Ja-Komitees und beantwortet zum Kampagnenstart drei grundlegende Fragen.

Freihandelsabkommen Indonesien: Drei Fragen an IHZ-Exportleiter Markus Wermelinger