Präferenzieller Ursprung und Freihandelsverträge

Präferenzieller Ursprung und Freihandelsverträge: Sicherheit bei Zollpräferenzen

Ausgangslage

Die Schweiz hat mit vielen Staaten ein Freihandelsabkommen abgeschlossen. Fast jährlich kommen neue dazu. Für Exporteure, Zulieferanten von Exporteuren, aber auch für Impor teure wird es deshalb immer schwieriger, die Übersicht zu behalten. Komplexität und Fehlerquote im Zusammenhang mit den präferenziellen Ursprungsregeln nehmen zu. Unterschiedliche Bedingungen sind einzuhalten, damit ein Produkt die präferenziellen Ursprungsregeln erfüllt.

 

Zielgruppe

Geschäftsführer/innen sowie Exportsachbearbeiter/innen, die sich regelmässig mit der Abwicklung von Exportgeschäften befassen sowie Sachbearbeiter/innen, die in ihrem Unternehmen für die Zoll- und Exportabwicklung verantwortlich sind oder zukünftig beauftragt werden.

 

Inhalt

  • das System der Freihandelsabkommen
  • die Kumulationsmöglichkeiten der Schweizer FHA
  • Bestimmung des präferenziellen Ursprungs
  • die Listenregeln richtig interpretieren und umsetzten
  • die revidierten PAN-EURO-MED (PEM) Listenregeln
  • Spezialfall UK: aktueller Stand und Kumulationsmöglichkeiten
  • Import: korrekte Ursprungsnachweise von ausländischen Lieferanten
  • Industriezollabbau per 1. Januar 2024: Einfluss auf den Ursprung bei der Ausfuhr im Rahmen der Freihandelsabkommen
  • Inland: korrekte Lieferantenerklärungen von Schweizer Lieferanten
  • Export: korrekte Ursprungserklärungen sowie EUR.1/EUR.1-CN
  • Vorteile, Rechte und Pflichten des Ermächtigten Ausführers (EA)
  • Wichtigkeit von Vordokumenten: VAV-Import und Lieferantenrechnungen
  • Ursprungsüberprüfung der Zollbehörden: Verantwortlichkeiten und Strafbestimmungen 
  • Strategie, Systematik und Sicherheit im Ursprungsmanagement
  • Vereinfachungen und Umsetzungen in der Praxis

Moderation

Markus Wermelinger, eidg. dipl. Aussenhandelsleiter, eidg. dipl. Verkaufsleiter, Leiter Exportdienst IHZ

 

Datum und Zeit

Dienstag, 6. Juni 2024, 8.30 - 16.30 Uhr

 

Ort
Hotel Continental Park, Murbacherstrasse 4, Luzern

 

Kosten

CHF 620.– für IHZ-Mitglieder und CHF 700.– für Nichtmitglieder. Im Preis inbegriffen sind Kaffeepausen am Vor- und Nachmittag, Businesslunch inklusive Kaffee und Softgetränke sowie umfangreiche Kursunterlagen.

 

Detailprogramm

Seminar «Präferenzieller Ursprung und Freihandelsverträge»

 

Auskunft

Markus Wermelinger, Leiter Exportdienst

markus.wermelinger[at]ihz.ch

041 410 68 65